Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


dokuwiki_kvm_mit_libvirt_unter_ubuntu_12.04

KVM und libvirt unter Ubuntu 12.04 /10

Voraussetzungen:

Um KVM unter Ubuntu zu nutzen, ist es zwingend erforderlich, dass man einen Prozessor hat, der Hardwarevirtualisierung direkt unterstützt. Dies kann man herausfinden, indem man die Ausgabe der Datei /proc/cpuinfoanschaut. Ist dort unter flags entweder der Eintrag vmx oder svm vorhanden, beherrscht der Prozessor diese Technik. Dies erledigt auch der folgende Befehl :

grep -E '^flags.*\b(vmx|svm)\b' /proc/cpuinfo

Alternativ kann man natürlich auch in das Datenblatt für den Prozessor schauen; eine (nicht zwingend aktuelle) Übersicht findet man auch bei Wikipedia für Intel-Prozessoren und AMD-Prozessoren.

Unterstützt der Prozessor Hardwarevirtualisierung, so werden in der Regel die beiden benötigten Kernel-Module beim Start des Systems automatisch geladen. Dies kann man mit folgendem Befehl prüfen:

lsmod | grep kvm

Auch wenn es in anderen Artikel nicht beschrieben wird, sind ausreichend viel Speicher und Rechenleistung immer von Vorteil. Unter 4GB macht es nicht wirklich Spaß.

Netzwerkvorbereitungen

sudo apt-get install bridge-utils
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
dokuwiki_kvm_mit_libvirt_unter_ubuntu_12.04.txt · Zuletzt geändert: 2016/01/06 13:45 (Externe Bearbeitung)

Impressum/Datenschutz - Hinweis: Die Datenschutzbestimmungen wurden am 2018-05-24 aktualisiert.